Laufen macht glücklich!

Hier geht’s zum Web-Shop!

Zur Person:

Ich bin Baujahr 1964 und habe bis zum zarten Alter von 20 Jahren jegliche sportliche Betätigung gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Selbst die Schulsport-Stunden habe ich meistens irgendwo im Café verbracht, da unser Sportlehrer ohnehin nach der Einteilung von zwei Fußball- und zwei Basketballmannschaften die Turnhalle verließ, um sich seinem Aquarium zu widmen.

Warum ich bei meiner Bewegungsarmut und meinem dennoch recht heftigen Appetit nicht auseinandergegangen bin wie ein Hefekloß, ist mir bis heute ein Rätsel. Jedenfalls hat es dann irgendwann einmal ein Kumpel geschafft, mich zum „Joggen“ zu überreden. Nachdem wir dreimal miteinander durch den Wald getrabt sind, sprang er wieder ab, und ich lief alleine weiter. Bald lief ich sogar recht flott meine 5-km-Runde durch den Wald – aber schon nach wenigen Wochen kamen die Probleme: Schmerzen in den Schienbeinen und den Gelenken und im Winter nach jedem Laufversuch eine Erkältung. Also gab ich irgendwann frustriert auf.
Um es gleich vorwegzunehmen: Heute weiß ich, dass ich damals viel zu schnell gelaufen bin und gleich zu Beginn viel zu lange Strecken gewählt habe. Außerdem hatte ich die falsche Kleidung.

Danach habe ich mich viele Jahre auf andere Weise und sehr unregelmäßig  sportlich betätigt, vor allem durch Radfahren und Inline-Skaten. Aber so schön das alles war, die tiefe Befriedigung, die das Laufen in mir hervorgerufen hatte, konnte ich damit nie erreichen.

Dann kam der März 2002. Ich hatte im Büro eine dienstliche Besprechung mit dem Vertreter einer Software-Firma aus Österreich. Da noch nicht alle Teilnehmer eingetroffen waren, kamen wir ein wenig ins Plaudern, und er erwähnte ganz beiläufig, dass er am Wochenende zuvor den Linzer Marathon gelaufen sei. „Whow“, dachte ich und erzählte ihm von meinen gescheiterten Versuchen und dass ein Marathon für mich immer ein Traum war. Daraufhin fragte er mich, ob ich mich denn vorab einmal über Trainingsmethoden informiert hätte.
„Wieso?“, fragte ich, „Laufen kann doch jeder!“
„Stimmt!“, sagte er, „Aber es hilft enorm, wenn man weiß, was sich beim Laufen so alles im Körper abspielt.“

Gleich am nächsten Wochenende legte ich mir ein einschlägiges Buch und ein neues Paar Laufschuhe zu.

Seitdem bin ich begeisterter Läufer!

Willkommen
Zur Person
Theorie
Ausrüstung
Wie fange ich an?
Und danach?
Regeln
Aber...
Marathon
Nordic Walking
Links
Feedback
Forum

...und wie Sie nicht nur schnell laufen, sondern schnell und günstig im Internet surfen können, erfahren Sie hier!